Der Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft begrüßte am 9. Juni 2021 den polnischen Premierminister Mateusz Morawiecki als Gastredner bei seiner Jahresveranstaltung.

Das traditionelle Sommer-Event fand wegen der Corona-Epidemie erstmals online statt. Der polnische Premier wurde aus Warschau zugeschaltet. Unter den deutschen Handelspartnern weltweit überholte Polen im Vorjahr Italien und schob sich auf den fünften Platz vor.

„Polen ist auch dank der intensiven Verflechtung der deutschen und polnischen Industrie ein wirtschaftliches Kraftzentrum der EU geworden“, sagte der Ost-Ausschuss-Vorsitzende Oliver Hermes:

„Deshalb ist es eine gute Nachricht, dass Polen auch in der kommenden EU-Haushaltsperiode für 2021 bis 2027 und im Rahmen des EU-Programms Next Generation EU weiter stark gefördert wird. Hier warten große neue Chancen, sowohl für Polen als auch für die deutsche Wirtschaft.“

Livestream Aufzeichnung vom 9. Juni 2021

Video abspielen

Speaker

Oliver Hermes

Vorsitzender des Ost-Ausschusses
Präsident & Chief Executive Officer WILO Gruppe

Mateusz Morawiecki

Ministerpräsident der Republik Polen

Michael Harms

Geschäftsführer des Ost-Ausschusses

Michael Harms

Geschäftsführer des Ost-Ausschusses

Programm

10:00 Uhr

Begrüßung und Einleitung
Oliver Hermes, Vorsitzender des Ost-Ausschusses, Dortmund

Keynote „Future Agenda for the economic relations between Germany and Poland”
S.E. Mateusz Morawiecki, Ministerpräsident der Republik Polen, Warschau

Ausblick auf die Arbeit des Ost-Ausschusses
Michael Harms, Geschäftsführer des Ost-Ausschusses, Berlin

10:45 Uhr

Ende

Dokumente

Polen-Analysen 04.2021

Ost-Ausschuss Beitrag zu den deutsch-polnischen Handelsbeziehungen

Ost-Ausschuss Ausblick 2021

Geschäftsführer Michael Harms berichtet

Pressemitteilung 09.06.2021

Ost-Ausschuss begrüßt polnischen Premier als Gastredner

Impulse aus Mittelosteuropa

Handel mit Viségrad im Feb. 2021

Informationsangebot

des Ost-Ausschusses